China Spotlights

Allerheiligen outgesourct

von Verena Nowotny

Am 5. April findet das chinesische Allerheiligen (Qingming) statt, doch für viele ist es zeitlich oder finanziell nicht machbar, die Gräber der Vorfahren zu besuchen. Not macht erfinderisch: so bieten diverse Online-Firmen das Service an, die Gräber anstelle der Angehörigen zu besuchen und den Verstorbenen Respekt zu erweisen, wie Mia Li in der New York Times (Englisch) beschreibt. Ob das wirklich helfen kann, alte Traditionen zu bewahren, sei mal dahingestellt...

Ein Preisschild mit 12 Nullen

von Verena Nowotny

Eine Zahl mit 12 Nullen. Das sind die Kosten, die die chinesische Regierung für die ambitionierten Urbanisierungspläne veranschlagt, mit denen die Stadtbevölkerung bis 2020 auf 60 Prozent angehoben werden soll. Das Preisschild, das vom Finanzministerium nun verlautbart wurde, sind 42 Billionen Yuan (umgerechnet knapp 5 Billionen Euro).

China Digital Times gibt in einem Artikel (Englisch) einen Überblick über die aktuelle Diskussion zu diesem Megaprojekt.

Erste Ansätze einer Justizreform

von Verena Nowotny

Auch wenn das Primat der KP über das Justizsystem in China keineswegs in Frage gestellt wird, wurden beim jüngsten Nationalen Volkskongress dennoch einige Reformansätze diskutiert - so ein Bericht in der New York Times (Englisch). So setzte sich der Höchstrichter Zhou Qiang für eine unabhängige Justiz ein - seine Vorschläge sind zumindest ein weiterer kleiner Schritt in Richtung mehr Rechtsstaatlichkeit.

Chinas Urbanisierungsoffensive

von Verena Nowotny

In ihrem Blogpost gibt die China-Expertin Ingrid Fischer-Schreiber die zentralen Eckpunkte des Urbanisierungsplans 2014-2020 der KP China und des Staatsrates wider, der am 15. März verabschiedet wurde. Kernpunkt ist die “menschenzentrierte” und “umweltfreundliche” Urbanisierung des Landes. Außerdem behandelt der Plan Themen wie Informatisierung der Gesellschaft, soziale Kontrolle, Wohnbaustandards, Umweltschutz und Sicherheit.

Vom Greenback zum Redback

von Verena Nowotny

Frank Sieren war wieder mal auf der richtigen Spur: In seinem neuesten China-Buch Geldmacht China erklärt er, wie die Chinesen sukzessive den Renminbi/Yuan als Leitwährung neben Dollar und Euro etablieren wollen. Die jüngsten Entwicklungen beim Yuan, wie sie etwa die New York Times (Englisch) beschreibt, sprechen dafür, dass Sieren mit seiner These recht hat. Für das Buch China habe ich u.a. auch dazu ein Interview mit Frank Sieren geführt - ab April erhältlich!

TAGS: China | Sieren | Währung | Yuan |

Chinesisch einmal anders

von Verena Nowotny

Die aus Taipei stammende Shaolan hat für ihre in England aufwachsenden Kinder ein neues Lehrbuch für Chinesisch entwickelt: Chineasy. Mit einprägsamen und witzigen Illustrationen führt Shaolan den Lernenden in diese komplexe Welt der chinesischen Schriftzeichen ein. Ich probier das mal aus - ist ja nicht mein erstes Chinesisch-Lehrbuch ;-)

WeChat im Visier

von Verena Nowotny

In einer überraschenden Aktion wurden diverse öffentliche Accounts von Bloggern sowie Websites auf der beliebten Social Media-Plattform WeChat (Weixin) gelöscht, wie Foreign Policy heute berichtet.

TAGS: China | Social Media | WeChat |

Lesestoff vom ECFR...

von Verena Nowotny

Der China-Experte Francois Godement analysiert in seinem jüngsten Aufsatz über den Nationalen Volkskongress (englisch), der ab 5. März tagt, die tatsächliche Reformbereitschaft der chinesischen Führung in den Bereichen Justiz, Sicherheits- und Währungspolitik. Liegt gerade ganz oben auf meinem Lesestapel...

Alte neue Grenzen

von Verena Nowotny

In einem erhellenden Artikel (englisch), der ursprünglich im September 2013 auf ChinaFile erschien, beschreibt James Palmer die lange und friktionsreiche Geschichte des Zusammenlebens von Han-Chinesen und Uighuren. Angesichts der jüngsten Tragödie in Kunming eine wichtige Lektüre, um die komplexe Situation dieser beiden Volksgruppen besser zu begreifen.

Atemberaubender Shanghai-Ausblick

von Verena Nowotny

Zwei russische Abenteurer erklimmen den noch im Bau befindlichen Shanghai Tower - bis zu einer atemberaubenden Höhe von 650 Metern. Die Aussicht von der Kranspitze ist einmalig... Hier das sehenswerte Video.